11.05.2020 - Christian Gassner
Teilweise Wiedereröffnung läuft reibungslos
Das Fürstenberg-Gymnasium hat nach sechs Wochen Schulschließung Anfang Mai 2020 wieder für einen Teil der Schülerschaft seine Pforten geöffnet. Die beiden Klassenstufen der Kursstufe waren die ersten Gymnasiasten, die in den Präsenzunterricht am FG zurückgekehrt sind.
Trennung
Wie gut ist der Wiederbeginn des Unterrichts verlaufen?
Der Neustart hat sehr gut funktioniert, und zwar in jeder Hinsicht: Schüler, Lehrer und auch wir in der Verwaltung waren froh, dass wir uns endlich wieder gesehen haben und dass wir ab jetzt wieder gemeinsam lernen und Schule erleben können. Digitale Werkzeuge können einen Teil davon übernehmen, aber nicht ersetzen. Funktioniert hat auch das Schulleben mit neuen Regeln des Infektionsschutzes. Alle waren sehr aufmerksam und haben sich bemüht, gegenseitig Rücksicht zu nehmen, z.B. den Mindestabstand einzuhalten. Wir haben Maskenpflicht im Schulhaus, im Unterricht dürfen sie jedoch abgenommen werden. Auch das hat gut geklappt.
Wer darf aktuell wieder im Schulhaus lernen?
Es gibt bei uns derzeit Unterricht für die 75 Gymnasiasten der Kursstufe 1 (Abitur 2021) und 72 Gymnasiasten der Kursstufe 2 (Abitur 2020). Für letztere findet laut Anordnung des Kultusministeriums bis zum schriftlichen Abitur nur Unterricht in den Prüfungsfächern statt. Die Kursstufe 1 wird bereits wieder in allen Fächern in der Schule unterrichtet. Besondere Regelungen gibt es in den Fällen, in denen die Lehrkräfte nicht im Haus unterrichten dürfen und im Fach Sport.
Welche Vorsichtsmaßnahmen wurden getroffen?
Alle vom Land geforderten Hygienemaßnahmen werden umgesetzt (Abstandsgebot, Seife und Desinfektionsmittel in jedem Raum und in den Toiletten, Lüften, professionelle Reinigung aller Oberflächen usw.). Teilweise geht das FG auch darüber hinaus. Im Schulhaus gilt eine Maskenpflicht. Im Unterricht dürfen die Masken abgenommen werden, wenn alle sitzen und die Lehrkraft es gestattet. Alle Schüler halten in ihren Unterrichtsräumen zudem eine feste Sitzordnung ein. Auf den Fluren wurde „Rechtsverkehr“ eingeführt, um auch hier das Abstandsgebot zu erfüllen. Schülerinnen und Schüler wie auch die Lehrkräfte müssen die neuen Regeln beachten. Daher wurde auch die Sitzordnung im Lehrerzimmer geändert, Plexiglasscheiben zwischen den Plätzen sorgen hier für zusätzlichen Schutz.
Wie ist da der Stand der Planungen für das Abitur 2020?
Wir sind bestens vorbereitet, alle Planungen stehen. Unsere Prüflinge schreiben in diesem Jahr in der Baarsporthalle. So können wir den größtmöglichen Abstand zwischen den Prüflingen (bis zu vier Meter) gewährleisten. Und unsere Lehrkräfte begleiten die Schülerinnen und Schüler bei den Prüfungsvorbereitungen. Damit ist Schulleiter Mario Mosbacher sicher, dass alle beruhigt ins Abitur gehen können.
Direkt-Verknüpfungen