20.01.2021 - Christian Gassner
Gesprächsmöglichkeit in schwierigen Zeiten
Liebe Schülerinnen und Schüler,
wir hoffen, dass ihr trotz der schwierigen Umstände gut, gesund und auch zuversichtlich ins neue Jahr gestartet seid.
Trennung
Obwohl inzwischen mehrere Impfstoffe zur Verfügung stehen, sieht es so aus, dass wir noch einige Zeit mit dem Corona-Virus leben müssen; und auch der Schulbetrieb wird in nächster Zeit von Einschränkungen betroffen sein. Die zur Bekämpfung der Pandemie notwendigen Einschränkungen sind besonders für junge Menschen, aber auch für ältere und Menschen mit Vorerkrankungen besonders belastend. Viele Menschen blicken mit Sorgen in die Zukunft und viele liebgewonnene Gewohnheiten sind nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich.
Wenn euch die aktuelle Situation Angst macht oder ihr darunter leidet, – oder ihr einfach mit einer Lehrerin oder einem Lehrer des Fürstenberg-Gymnasiums sprechen möchtet, könnt ihr euch an uns Ethik-Lehrer*innen wenden. Gerne könnt ihr euch auch an Tina Eckerle, die Schulsozialarbeiterin des FG wenden; die Kolleg*innen der Fachschaft Religion stehen euch ebenfalls zur Verfügung. Natürlich könnt ihr auch jede(n) andere(n) Lehrer*in eures Vertrauens über die bekannten Kanäle ansprechen.
Gerne könnt ihr mit uns über eure Sorgen, Ängste, Schwierigkeiten und Hoffnungen sprechen. Selbstverständlich behandeln wir die Gespräche und deren Inhalte vertraulich.

Herzliche Grüße von den Ethik-Lehrer*innen

Vanessa Auler, Johannes Erd, Tobias Kurzeder
Direkt-Verknüpfungen